Anna Quindlen: Unsere Tage im Haus am Fluss

In den 60er Jahren lebt Mimi Miller mit ihrer Familie in Miller's Valley auf einer Farm, die schon seit Generationen im Familienbesitz ist. Das Tal ist idyllisch, doch das Leben der Farmer ist schwer, denn der Boden ist viel zu feucht und immer wieder gibt es verheerende Überschwemmungen. Die Regierung plant seit Jahren, einen Staudamm zu bauen und das Tal zu fluten. Obwohl sich die Bewohner des Tals dagegen wehren, wächst Mimi in dem Bewusstsein auf, dass sie ihre Heimat eines Tages verlieren wird.

Der Roman schildert das Leben der Familie aus Mimis Sicht und ihre eigene Entwicklung vom Kind bis zur erwachsenen Frau, durch alle Wechselfälle des Lebens, Freud und Leid.

Ein wunderbares Buch mit einem verhaltenen, unsentimentalen, aber sehr eindrücklichen Erzählstil. Mimi und die Menschen um sie herum werden mit klugem Blick betrachtet und dargestellt. Der Roman ist berührend und versöhnlich und hat Tiefgang. Ein kleines Meisterwerk!

Quindlen, Anna
Penguin Verlag
ISBN/EAN: 9783328103578
10,00 € (inkl. MwSt.)