0

Buchtipps - Belletristik

20 Jahre lang glaubte Flora, eine glückliche Ehe mit Julian zu führen. Doch dann findet sie Julians angeblich verlorenen Ehering gut versteckt in der Garage. Als sie ihren Mann zur Rede stellt, erweist sich alles, was Flora bisher über ihr Leben dachte, als unwahr. Wie soll es von hier aus weitergehen?

Elin, Allgemeinärztin und seit 20 Jahren mit Aksel verheiratet, ist in ihre Praxis gezogen, nachdem ihre Affäre mit dem ebenfalls verheirateten Jugendfreud Bjørn aufgeflogen ist. Während sie sich mit ihren Patienten herumärgert, führt sie in Gedanken intensive Gespräche mit dem lebensgroßen Skelett Tore. Auch wenn mitten im Schlamassel steckt, hält sie doch an der Überzeugung fest, dass alles gut wird.

Was wäre, wenn ein Flugzeug auf dem Weg von Paris nach New York in gewaltige Turbulenzen käme und sich dabei verdoppelte? Und was, wenn das zweite Flugzeug mit denselben Passagieren und derselben Besatzung drei Monate nach dem ersten Flug in den USA eintreffen würde? Das ist der Ausgangspunkt für ein faszinierendes Gedankenexperiment des französischen Autors. Er greift einige der Menschen an Bord heraus und gibt Einblick in ihre Lebensumstände vor und nach dem Ereignis der Anomalie.

Nach fast 30 Jahren Ehe liebt Rahel ihren Mann Peter noch immer und leidet darunter, dass er sich von ihr zurückgezogen hat. Als sie beiden sich für ein paar Wochen um Haus, Garten und Tiere einer alten Freundin kümmern, hofft Rahel auf eine Klärung der Beziehung.

Drei Generationen von Frauen auf dem Bethches-Hof in einem hessischen Fachwerkdorf: Lisbeth hat das große Anwesen von ihren Eltern übernommen und arbeitet zusammen mit ihrem Mann Karl noch immer auf dem Hof mit. Sie achtet darauf, dass die Traditionen eingehalten werden. Ihr Sohn Konrad hat Marlies, eine Frau aus der Stadt, geheiratet, mit der Lisbeth nie so richtig warm geworden ist. Und Marlies‘ Tochter Joanna zieht es nach dem Schulabschluss erst einmal in die weite Welt.

Ein wunderbares Buch über das rätselhafte Leben und Sterben der Aale und über die Beziehung des Autors zu seinem Vater. Svensson erzählt unterhaltsam und feinfühlig von der Aal-Frage und den unzähligen Wissenschaftlern, die sich mit ihr beschäftigt haben. Gleichzeitig erinnert er sich an die Verbundenheit mit dem Vater beim Aaalangeln und sinnt über die Rätselhaftigkeit der menschlichen Existenz nach.

Diese Geschichte beruht auf wahren Begebenheiten. Manuela Golz erzählt über ihre Großmutter. Sehr berührend, auch tragisch, aber immer vergnüglich und lange nachhallend.  Ein wunderbarer Familienroman. Für Sie gelesen von Cristina Huchler

Karlas Leben bleibt stehen, als ihre Schwester Marie bei einem Unfall ums Leben kommt. Sie reist nach New York, wo Marie als Künstlerin lebte. Dort will sie die Wohnung ihrer Schwester auflösen und sich innerlich verabschieden. Während sie in Maries Bett schläft, mit Maries Freunden spricht und Maries Nachbarn beobachtet, wird ihr bewusst, dass es Bereiche im Leben ihrer Schwester gab, von denen sie keine Ahnung hatte.

Ein Jurastudent, der sein eigenes Rechtssystem entwickelt, danach handelt und schließlich in einer Gefängniszelle endet. Das Buch ist ein grandioser Schelmenroman voller skurriler Einfälle! Gnadenlos witzig erzählt!! Ein großes Vergnügen. Für Sie gelesen von Steffi Hilber